14.04.2021 | 3 Minuten

Die spannendsten Elektro-Firmenwagen 2021


Das Elektroauto ist auf der Überholspur. Das zeigen nicht nur die Rekordverkaufszahlen des Vorjahres. Erfahren Sie hier, welche die aufregendsten PHEV- und Elektro-Firmenwagen 2021 sind.

Die Politik stellt die Weichen für bezahlbare Elektromobilität, die Hersteller gehen in die Offensive und die Verkaufszahlen steigen rapide an: Höchste Zeit also für einen Blick auf die aufregendsten PHEV- und Elektro-Dienstwagen für dieses Jahr.

Audi Q4 e-tron

Mit dem Audi Q4 e-tron bringen die Ingolstädter in diesem Jahr den ersten elektrischen Kompakt-SUV auf den Markt. Zwei Elektromotoren mit zusammen 300 PS und der bewährte Allradantrieb quattro bringen den Q4 e-tron auf eine Reichweite von 450 km. Geladen wird der Akku mit maximal 125 Kilowatt. So dauert es kaum mehr als 30 Minuten, um wieder 80 Prozent der Gesamtkapazität zu erreichen. Besonderheit: Die Technik des Q4 e-tron steuert der Modulare Elektrifizierungs-Baukasten (MEB) bei, der im Volkswagen-Konzern künftig in zahlreichen E-Autos zu finden sein wird.

Reichweite: 450 km
Nutzbare Batterie: 77,0 kWh
Verbrauch pro 100 km: 19,3 kWh

 

 

BMW iX3

Der andere große deutsche Autobauer aus Bayern bringt mit dem iX3 die zeitgemäße Version des BMW X3 auf den Markt. Unter der prominenten Motorhaube des SUV ist modernste E-Auto-Technik verbaut. So setzen die Münchener auf neue Batteriezellen, die im Vergleich zu den Vorgängern eine um 20 Prozent höhere Energiedichte besitzen und auf einen vollintegrierten E-Antrieb. Dies macht den iX3 insgesamt sparsamer und verhältnismäßig leichter. Die 80 kWh große Batterie (74 kWh nutzbarer Energiegehalt), gepaart mit 286 PS, schicken den iX3 bei normalen Bedingungen auf eine 460 Kilometer lange Reise.

Reichweite: 460 km
Nutzbare Batterie: 74,0 kWh
Verbrauch pro 100 km: 18,5–19,5 kWh

 

 

Mercedes EQS

Mercedes-Benz legt in Sachen Elektro-Offensive nach und bringt in diesem Jahr die E-Limousine EQS auf den Markt. Der EQS wird das Topmodell der EQ-Serie – eine vollelektrische S-Klasse, die in Konkurrenz zum Porsche Taycan, Audi e-tron GT und Tesla Model S steht. Der Mercedes EQS feiert am 15. April 2021 seine Premiere, der Verkauf soll im August starten.

Reichweite: 700 km
Nutzbare Batterie: 108 kWh
Verbrauch pro 100 km: 27,6 kWh

 

 

Peugeot 508 PSE (PHEV)

Achtung sportlich: Der Peugeot 508 PSE („Peugeot Sport Engineered“) ist ein Plug-In-Hybrid mit nicht weniger als drei Motoren. Neben dem 200 PS starken Benziner gibt es für die Limousine der Oberklasse einen 110-PS-E-Antrieb für die Vorderachse und eine E-Maschine mit 113 PS an der Hinterachse. Im Sportmodus steht die maximale Systemleistung von 360 PS zur Verfügung. Die Reichweite mit reinem E-Antrieb beträgt allerdings nur bis zu 52 Kilometer. Obwohl der 360-PS-Wagen das bisher stärkste Serienmodell der Franzosen ist, kommt der 508 PSE auf einen offiziellen Durchschnittsverbrauch von 2,0 Liter. Mit 42 Kilometern elektrischer Reichweite qualifiziert er sich obendrein für die staatliche Kaufprämie und die verminderte Dienstwagensteuer.

Reichweite: 52 km (elektrische Reichweite)
Verbrauch pro 100 km: 1,5–1,3 l
CO2-Emissionen (WLTP): 34–28 g/km (kombiniert)

 

 

Skoda Enyaq iV 80

Die Volkswagen-Tochter präsentiert mit dem Skoda Enyaq ihr erstes Elektro-SUV. Es basiert – wie auch schon der Audi Q4 e-tron – auf der MEB-Plattform. Zum Marktstart Anfang 2021 war der Skoda Enyaq in zwei Antriebsvarianten zu haben: Die 62-kWh-Batterie im Enyaq iV 60 ermöglicht bei 132 kW eine Reichweite von 390 Kilometern. Das vorläufige Topmodell ist der Enyaq iV 80 mit 150 kW (204 PS) Leistung, großer 82-kWh-Batterie und bis zu 510 Kilometer Reichweite.

Reichweite: 510 km
Nutzbare Batterie: 82 kWh
Verbrauch pro 100 km: 16,7 kWh

 

 

Volkswagen ID.4

Im Segment der boomenden Kompakt-SUVs engagiert sich jetzt auch Volkswagen. Mit dem ID.4 bringt VW ein Elektroauto auf den Markt, das seinen Passagieren viel Komfort und gutes Handling bietet – außerdem auch Leistung: Zunächst gibt es zwei Akkupakete mit nutzbaren 52 und 77 kWh für Reichweiten von 360 und 520 Kilometern. Die maximale Ladegeschwindigkeit liegt bei 125 kW, wodurch der ID.4 in rund einer halben Stunde für weitere 320 Kilometer erstarken kann.

Reichweite: 520 km
Nutzbare Batterie: 77,0 kWh
Verbrauch pro 100 km: 16,4 kWh

 

 

Fazit

Spannung allenthalben: Die neuen Elektroautos und Plug-in Hybrid-Modelle für das aktuelle Jahr versprechen neben viel Komfort, Fahrspaß und tollem Design auch eine hohe Effizienz. Als Elektro-Firmenwagen sorgen sie darüber hinaus für einen großen Imagegewinn für Ihr Unternehmen.


Trend
Fahren
Business

Auch interessant

Vattenfall InCharge Frau steht neben Elektroauto, das lädt

Wie Sie Ihre Elektroauto-Batterie trotz Stillstand fit halten

   Mehr lesen

Vattenfall InCharge Mann steht auf Surfbrett vor Gebirgskette

Elektrifizierung weitergedacht: Drei Unternehmen wollen den Markt revolutionieren

   Mehr lesen

Vattenfall InCharge Nahaufnahme einer Mittelkonsole mit Blick auf EV

5 Unterschiede zwischen Elektro- und Plug-in-Hybrid-Autos

   Mehr lesen

;