Foto: Autohaus Hugo Pfohe GmbH
27.07.2021 | 3 Minuten

Autohaus Hugo Pfohe: Mit Innovationskraft in die Zukunft


So geht Mobilitätswende: Vattenfall InCharge rüstet das traditionsreiche Autohaus Hugo Pfohe mit 64 E-Auto-Wallboxen aus.

Das im Jahr 1919 gegründete Autohaus Hugo Pfohe wappnet sich für die nächsten 100 Jahre: Eines der größten Autohäuser Norddeutschlands bereitet sich auf die Mobilitätswende vor. Dafür hat es an seinen neun Standorten insgesamt 64 E-Auto-Wallboxen installiert. Als kompetenter Partner steht der Hugo Pfohe GmbH als Dienstleister Vattenfall InCharge zur Seite. 

„Dass wir als Autohändler in Zusammenarbeit mit Vattenfall InCharge insgesamt 64 Wallboxen installieren, spiegelt unsere Innovationskraft wider. Wir sind damit auf die Veränderungen im Markt optimal vorbereitet. In den kommenden Jahren können wir alle Ladevorgänge bei uns ohne Probleme bedienen“, sagt Marketing Managerin Lena Nielsen vom Autohaus Hugo Pfohe.

E-Auto-Wallbox erhöht Servicequalität

Dank des großzügigen Angebots an Ladesäulen ist das Autohaus Hugo Pfohe in der Nutzung sehr flexibel – das schätzen nicht nur die Mitarbeiter mit Elektro-Dienstwagen. „Unsere Kunden erhalten ihren BEV oder PHEV nach einem Werkstattdurchgang geladen zurück. Außerdem können Miet- oder Vorführwagen vollgeladen an Kunden herausgegeben werden. Dass dies ohne lange Wartezeiten klappt, führt insgesamt zu absoluter Zufriedenheit“, ergänzt Nielsen. Zudem spart die Hugo Pfohe GmbH durch die einfache Handhabung der Ladevorgänge deutlich mehr Zeit ein, als bei einem klassischen Tankvorgang. Schließlich müssen Verbrenner zum Tanken erst noch an die Tankstelle gefahren werden. 

 

 

 

 

Vattenfall InCharge betreibt E-Auto-Wallbox

Auch Mitarbeiter laden ihre Vorführwagen an den E-Auto-Wallboxen der Hugo Pfohe GmbH. Sollte der Bestand an innovativen Elektroautos in Zukunft noch größer werden, kann das Autohaus Hugo Pfohe die Anzahl an Ladesäulen bequem hochskalieren. Dafür sorgt der Dienstleister Vattenfall InCharge, der bei seinem Location Partner neben der Installation, Inbetriebnahme, Wartung und Abrechnung der abgenommenen Strommengen auch das Lastmanagement im Auge hat. So können beliebte Fahrzeuge, wie zum Beispiel der Mustang Mach-E jedem interessierten Kunden vollgeladen präsentiert werden.


Fahren
Kooperation
Laden

Auch interessant

;