Foto: Farknot_Architect / iStock
29.06.2020 | 3 Minuten

Non-Stop elektrisch unterwegs: Deutschlands Ladenetz wächst rasant


Elektromobilität war nie so komfortabel wie heute. Besonders im städtischen Ladenetz ist man nahezu lückenlos mobil – und das sogar doppelt nachhaltig.

Die Elektromobilität in Deutschland nimmt Fahrt auf, das Tempo ist rasant. Gab es in Deutschland vor zwei Jahren nur knapp 9.000 Ladesäulen im öffentlichen Raum, sind es heute bereits mehr als 24.000 Stück. Rund 15 Prozent davon sind Schnelladestationen.

Zum Vergleich: Etwa 220.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride gibt es in Deutschland – damit kommen auf eine Ladesäule lediglich neun Fahrzeuge. Das ist eine sehr komfortable Lage für Fahrer von Elektroautos.

Großstädte ganz vorn

Besonders in städtischen Gebieten funktioniert Elektromobilität weitgehend lückenlos. Dabei galt die Region Berlin-Brandenburg lange als Deutschlands größtes Praxislabor für Elektromobilität. Heute ist München Vorreiter: Rund 1.100 öffentliche Ladepunkte bilden das Ladenetz der bayerischen Landeshauptstadt. Knapp dahinter kommt Hamburg mit 1.070 Ladesäulen Anfang 2020. Auf Platz drei liegt Berlin mit rund 975 öffentlichen Elektrotankstellen. Hier setzt man auch gern auf kreative Lösungen: Im Rahmen von „Saubere Luft 2017-2020“ sollen beispielsweise 1.000 Straßenlaternen zu Ladepunkten umgerüstet werden.

Verglichen mit der Fläche sind Hamburg und Berlin Spitzenreiter: Bei der Anzahl öffentlicher Elektrotankstellen pro 1.000 Quadratkilometer sind es hier 1.417 beziehungsweise 1.093 Stück. Nachholbedarf beim Ladenetz haben vor allem die dünner besiedelten Länder Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die Bundesregierung möchte aber auch hier mit dem Masterplan Ladeinfrastruktur im Rahmen der Förderung von Elektromobilität  für Aufschwung sorgen.

Mit Vattenfall InCharge in ganz Europa elektrisch unterwegs

Rund 75 Prozent der Ladepunkte werden von Energieunternehmen errichtet. Auch Vattenfall InCharge mischt kräftig am Ausbau mit – und bietet dabei ausschließlich sauberen Strom an. Nutzer vom Vattenfall InCharge-Ladenetz fahren also doppelt nachhaltig. Ihnen stehen bereits heute mehr als 60.000 Ladepunkte in ganz Europa zur Verfügung. Über die zugehörige App lassen sie sich spielend leicht finden und bedienen.

 


Ladeinfrastruktur
Service
Versorgung

Auch interessant

Eine Autobahn an einem sonnigen Tag aus der Vogelperspektive. Drumherum ist eine ländliche Gegend.

Stadt, Land, Strom: Die Ladeinfrastruktur in Deutschland wird immer besser

;