(Stand 01.02.2021)
Nutzerinformationen und Informationspflichten der InCharge AB gemäß Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Produkten und Services sowie über Ihr Interesse an der InCharge AB. Den Schutz Ihrer Daten nehmen wir sehr ernst.
Nachfolgend finden Sie alle Informationen für Kunden, Interessenten, Dienstleister und Lieferanten zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.
A) Informationen zum Datenverarbeiter
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
InCharge AB
Evenemangsgatan 13C
169 56 Solna, Schweden
E-Mail: inchargekey@goincharge.com
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
InCharge ABData Protection Officer Nordics
E-Mail: dpo.nordics@vattenfall.com
B) Verarbeitungsrahmen
Datenkategorien
Verarbeitet werden Daten von Kunden, Interessenten, Dienstleistern und Lieferanten, sofern diese zur Erfüllung der unten genannten Zwecke erforderlich sind. Das umfasst folgende Kategorien personenbezogener Daten: Stammdaten (z.B. Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Vertragsdaten (z.B. Kundennummer, Ladekartendaten), Abrechnungsdaten und Zahlungsinformationen sowie vergleichbare Daten sowie Informationen zu Ladevorgängen, wie Standort und Start- und Endzeit. Auf Anforderung teilen wir Ihnen gerne mit, in welchem Verfahren möglicherweise Ihre Daten gespeichert sind und um welche Daten es sich handelt.
Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
a) zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs.1 lit. b DS-GVO)
Die Datenverarbeitung ist für die Vertragsanbahnung, -durchführung und Abrechnung des Vertrages sowie etwaige Wartungsdienstleistungen erforderlich.
Die jeweils angebotenen Produkte und Services werden in den entsprechenden Verträgen erläutert. Diese können u.a. Leistungen enthalten wie die Verwaltung der Ladeinfrastruktur im My InCharge Portal, die Ermöglichung von Ladevorgängen, den Zugang zur Ladeinfrastruktur (z.B. Einbindung der Ladeinfrastruktur in das InCharge Roaming- Netzwerk, Ermöglichung der Nutzung der InCharge App), Prüfungs- und Wartungsservice, Kunden- und Abrechnungsservice, die Durchführung von Online-Zahlungen oder die Betriebsführung von Ladestationen. Die Datenerhebung erfolgt dabei im Rahmen des Vertragsabschlusses und während der Dauer des Vertrages. Erhoben werden unter anderem persönliche Angaben (wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse), Vertragsdaten (wie Vertragszeitraum, Vertragskonditionen) Zahlungsinformationen (wie Bankdaten, Abrechnungsdaten) und Informationen zur installierten Anlage.
b) aufgrund einer Einwilligung (Art. 6 Abs.1 lit. a DS-GVO)
Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke eingeholt haben, ist die Verarbeitung auf dieser Basis rechtmäßig. Für die werbliche Ansprache zu unseren Produkten und Services, sowie Angeboten und Leistungen unserer Partner nehmen wir vorbehaltlich des Postversandes nur über Kommunikationswege Kontakt auf, zu welchen uns eine vorherige Einwilligung vorliegt. Wir nutzen Ihre Kontaktinformationen dabei für personalisierte Angebote sowie Newsletter-Abonnements.
Auch SEPA-Lastschriftmandate sind Einwilligungen, welche wir im Rahmen des vereinbarten Vertrages nutzen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. 
Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit unter inchargekey@goincharge.com für die Zukunft widersprechen.
c) Datenverarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO)
Es ist unser Ziel für unsere Kunden die optimale Beratung und Betreuung durch eine bedarfsgerechte Produktgestaltung und Weiterentwicklung unserer Services zu gewährleisten. Dies umfasst die Nutzung Ihrer Daten zu folgenden Zwecken:
  • Unterbreiten von personalisierten Angeboten zum Zwecke der Kundenbindung
  • Zusenden von Informationen zu unseren Energieprodukten und Leistungen von Partnern und verbundenen Unternehmen wie Onlineshops
  • Für eine langfristige Kundenbindung führen wir Markt- und Meinungsforschung zur Verbesserung unserer Leistungen durch
Diese Datennutzung erfolgt in zulässiger Weise unter Abwägung der beiderseitigen berechtigten Interessen. Das berechtigte Interesse unsererseits liegt darin, Ihnen durch diese zweckgerechte Verwendung auf Ihre Bedürfnisse angepasste Angebote und Informationen unterbreiten zu können. Zur Wahrung Ihrer berechtigten Interessen verarbeiten wir Ihre Daten nur streng zweckgebunden und achten in angemessener Form darauf, die Nutzung der Daten auf ein Mindestmaß zu beschränken. 
Für die bedarfsgerechte Produktgestaltung und Interessentenansprache werden Daten von Marketingdienstleistern verwendet und verarbeitet. Dazu gehört die werbliche Ansprache. Diese Profilbildung entfaltet keine rechtliche Wirkung.
Zudem steht Ihnen jederzeit ein Recht auf Widerspruch in die Verwendung Ihrer Daten zu Werbezwecken unter inchargekey@goincharge.com zu.
Vor Vertragsabschluss erheben wir zudem über Auskunfteien Daten zu Ihrer Bonität. Dabei erhalten wir die Einschätzung eines möglichen Zahlungsausfalles auf Basis von Scorewerten, die von Auskunfteien ermittelt werden. Eine solche Bonitätsprüfung dient dazu bereits vor Vertragsschluss bestehende Risiken zu minimieren. Zum Zwecke der Bonitätsprüfung nutzen wir die Dienste der folgenden Unternehmen:
Schufa Holding AG
Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden
Creditsafe Deutschland GmbHSchreiberhauer Straße 30
10317 Berlin
Informationen zu den über Sie gespeicherten Daten erhalten Sie direkt von den genannten Unternehmen.
d) Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO)
Als Unternehmen unterliegen wir diversen gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. Energiewirtschaftsgesetz, Messstellenbetriebsgesetz, Steuergesetze, Handelsgesetzbuch), die eine Verarbeitung Ihrer Daten zur Gesetzeserfüllung erforderlich machen.
Weitergabe der Daten
Für die Vertragsumsetzung werden teilweise interne und externe Auftragsverarbeiter (beispielsweise Callcenter, IT-Dienstleister, Abrechnungsdienstleister, Adressdienstleister) unter Einhaltung der Anforderungen des Art. 28 DS-GVO zur Erfüllung der oben genannten Zwecke mit der Verarbeitung der Daten beauftragt.
Eine Weitergabe der Daten erfolgt aufgrund rechtlicher Verpflichtungen an öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften.
Eine Übermittlung von Kunden- oder Interessentendaten in Drittländer (außerhalb EU/EWR) ist nicht geplant.
Geplant ist aber für die Zukunft, eine Verarbeitung von Lieferantendaten (Stammdaten, Kontaktdaten und Bankdaten) durch Dienstleiter in den USA und Indien. Dies betrifft insbesondere Administratorenzugriffe von IT-Dienstleistern. Soweit für diese Länder kein Angemessenheitsbeschluss der EU Kommission vorliegt, ist die Einhaltung des datenschutzrechtlichen Schutzniveaus der DS GVO durch den Abschluss von EU Standardvertragsklauseln abgesichert. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei dem Datenschutzbeauftragten der InCharge AB (dpo.nordics@vattenfall.com).
Speicherdauer von personenbezogenen Daten 
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten und die oben genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist. Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Dabei handelt es sich unter anderem um Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die genannten Zwecke wegfallen.
Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten
Wir erfragen und verarbeiten von Ihnen nur personenbezogene Daten, die wir zur Bearbeitung und Erfüllung der oben genannten Zwecke und Pflichten unbedingt brauchen (Vertragsabwicklung, Service Angebote, Registrierung für unsere Newsletter). Ohne diese Daten können keine Dienstleistungen angeboten werden.
Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit unter inchargekey@goincharge.com für die Zukunft widersprechen.
Automatisierte Entscheidungsfindung
Zur Begründung und Durchführung der beschriebenen Verarbeitungsprozesse arbeiten wir mit Wirtschaftsauskunfteien und Marketingdienstleistern zusammen. Dazu gehört die werbliche Ansprache. Diese Profilbildung entfaltet keine rechtliche Wirkung.
C) Information über Betroffenenrechte
Betroffenenrechte
Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der mit seinem Team auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anträgen oder Beschwerden zur Verfügung steht. Alle Anfragen zu den über Sie gespeicherten Daten gemäß Art. 15 DS-GVO richten Sie an:
InCharge AB
Data Protection Officer Nordics
Evenemangsgatan 13
16979 Solna
E-Mail: dpo.nordics@vattenfall.com
Der Datenschutzbeauftragte ist auch Ihr Ansprechpartner für die Wahrnehmung Ihrer Rechte auf Berichtigung im Fall von Fehlern bei der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 16 DS-GVO), Löschung Ihrer Daten beispielsweise bei Wegfall des Zweckes oder bei Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 17 und 18 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung beispielsweise aufgrund des Bestreitens der Richtigkeit personenbezogener Daten oder für die Wahrung möglicher bestehender Ansprüche (Art. 18 DS-GVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung aufgrund von berechtigtem Interesse (Art. 21 DS-GVO) und Datenportabilität über die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten in einem maschinenlesbaren Format (Art. 20 DS-GVO).
Widerruf der Einwilligung
Wenn Ihre Datenverarbeitung auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung beruht, haben sie das Recht diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft zu widerrufen.
Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit unter inchargekey@goincharge.com widersprechen.
Widerspruch nach Art. 21 DS-GVO:
Erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis von Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, haben Sie aufgrund von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. 
Ihren Widerspruch senden Sie bitte an: inchargekey@goincharge.com 
Beschwerderecht:
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO) entweder die für Ihren Wohnsitz zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde oder die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde der InCharge AB. Die für die InCharge AB zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde erreichen Sie unter:
DatainspektionenBox 8114
104 20 Stockholm
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Internet unter https://incharge.vattenfall.de/datenschutz/.

 

 

Informationen zur Nutzung der InCharge-App

(Stand 01.12.2021)

Mit der InCharge-App (im Folgenden die „App“) und der dazugehörigen Ladekarte finden Sie europaweit Ladestationen für Elektroautos und laden Sie Ihr Elektroauto an Ladestationen auf. Um diesen Service nutzen zu können, müssen Sie sich in der App anmelden oder die App als Gastbenutzer ohne Registrierung verwenden, indem Sie einfach die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren. Ein Gastbenutzer hat nur einen eingeschränkten Zugriff auf die App-Funktionalität. Es ist auch möglich, Ihre Vattenfall InCharge Ladekarte in die App zu importieren und Ihre Kreditkarte zu verknüpfen.
Verantwortliche Stelle ist:
Postanschrift
InCharge AB
Evenemangsgatan 13
169 99 Stockholm
E-Mail: kundenservice@goincharge.com
Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:
E-Mail: dpo.nordics@vattenfall.com
Datenkategorien
Beim Verwenden der InCharge-App werden app-spezifische Nutzungsdaten verarbeitet:
  • Stammdaten (z. B. Name, Vorname)
  • Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Vertragsdaten (z. B. Kunden-/Vertragsnummer, Vertragsdatum, Ladekartennummer)
  • Abrechnungsdaten (z. B. Verbrauchshistorie, Zahlungsbetrag und -datum) und Zahlungsdaten (z. B. Bankkontoinformationen, Debit- /Kreditkarteninformationen)
  • Daten der Ladehistorie sind abrechnungsrelevante Daten, z. B. Start- und Endzeitpunkt von Ladevorgängen, Ladedauer, Datum und Uhrzeit des Ladevorgangs, Name und Adresse der Ladestation, Lagestation-ID, Authentifizierungsmittel
  • Geografische Daten, z. B. von Ihnen geteilte Standortdaten, favorisierte Adressen (optional)
  • Technische Daten und Gerätedaten (z. B. IP-Adresse, Logfiles, Betriebssysteme, Gerätetyp, App-Version, Sprache)
Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Alle Daten aus der InCharge-App werden nach den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten verarbeitet. Das geschieht nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung, zur Bereitstellung der Servicefunktionen, Abrechnung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und zur Wahrung berechtigter, eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung unserer Kunden, sowie zur bedarfsgerechter Produktgestaltung und zu Analysezwecken (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). 
Sie können der Verwendung Ihrer Daten zu Werbezwecken oder der Datenverarbeitung auf Basis einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO jederzeit unter kundenservice@goincharge.com widersprechen. Im Falle eines Widerspruchs verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr zu diesen Zwecken, es sei denn wir können zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Die allgemeinen Informationen zum Datenschutz der InCharge AB insbesondere bezüglich Ihrer Rechte als Betroffener finden Sie weiter oben im ersten Teil dieser Datenschutzerklärung.
Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten, die für die App-Nutzung erforderlich sind. Ihre Daten dienen der Autorisierung an der Ladestation, der Benutzerverwaltung und auch der Beantwortung Ihrer Anfragen. Außerdem können Sie den Zugang zur Kamera zum Scannen des QR-Codes akzeptieren oder das Empfangen von Benachrichtigungen Ihren Wünschen entsprechend zulassen und jederzeit manuell deaktivieren. Um Ihre Kreditkarte zu registrieren, damit Sie an unseren Stationen laden können, müssen Sie eine E-Mail-Adresse und Ihre Kreditkartendaten eingeben. Zum Importieren Ihrer Vattenfall-InCharge-Ladekarte benötigen Sie Ihre Zugangsdaten (Benutzername/E-Mail und Passwort).
Ihre Kreditkartendaten werden ausschließlich von einem Zahlungsdienstleister verarbeitet und gespeichert. Sie geben die Kreditkarteninformationen über eine sichere Verbindung ein. Wir erhalten nur ein Token vom Zahlungsdienstleister. Mit diesen Informationen können Sie einen Ladevorgang über die App starten bzw. stoppen. 
Die „Vertragsabrechnungs- und Zahlungsdaten“ sowie „abrechnungsrelevante Daten“ (s. oben unter Datentypen) werden zu Abrechnungszwecken verarbeitet. Diese Daten können Sie unter den getätigten Transaktionen in Ihrem Konto einsehen. Der Gastbenutzer erhält eine Bestätigung des „Zahlungseingangs“ an die E-Mail-Adresse.
Ladestationsfinder und Speicherung von bevorzugten Ladestationen
Statt der manuellen Ladestationssuche können Sie eine Ortung mithilfe der Ortungsfunktion Ihres mobilen Endgerätes vornehmen, um sich die Ladestationen in Ihrer Nähe und die Entfernung dorthin anzeigen zu lassen. Dazu können Sie zulassen, dass Sie Ihren Standort freigeben (den Zugriff auf GPS-Daten aktivieren) oder ihn jederzeit manuell auf Ihrem Mobilgerät deaktivieren. Die Standortfreigabe können Sie beim Einschalten der App in der Karte aktivieren. Ist die Freigabe Ihres Standorts deaktiviert, ist es weiterhin möglich, die App für eine manuelle Suche der Ladestationen zu nutzen. Die Standortinformationen werden von uns nicht gespeichert. Darüber hinaus können Sie Ladestationen als Favoriten markieren und speichern, und diese jederzeit manuell löschen.
Aus technischen Gründen werden bei der Einrichtung und Nutzung der App technische und Gerätedaten erhoben und gespeichert. Wir speichern diese vorübergehend aus Sicherheits-, Funktions- und Betriebsgründen, bis sie nicht mehr zu Beweiszwecken bei Rechtsverfolgung benötigt werden. Es findet keine persönliche Bewertung statt. 
Kartendarstellung
Zu Zwecken der Kartendarstellung sowie zur Anzeige des Ladestationsstandortes mit Berechnung der Entfernung im Rahmen des Ladestationsfinders innerhalb der App nutzen wir Apple Maps und Google Maps.
Apple Maps ist ausschließlich für Hardware von Apple bestimmt — iPhones, iPads, und Apple Watches. 
Um die Apple Maps oder Satellitenbilder in der App anzuzeigen, Sehenswürdigkeiten abzurufen und Ortsmarker-Informationen für Kartenkoordinaten zu bestimmen, setzen wir das Tool Framework MapKit ein.
Google Maps ist ein Dienst der Google LLC. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; “Google”). Bei Nutzung der App erhält Google die Information, dass Sie unsere App nutzen sowie Informationen über Ihre Nutzung der Kartenfunktionen. Sofern Sie bei Google eingeloggt sind, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sollten Sie dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor der Nutzung unserer App aus Ihrem Google Account ausloggen. 
Auf die Datenerhebung und -verarbeitung durch Google Maps haben wir keinen Einfluss. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie deren Datenschutzerklärung entnehmen. Diese finden Sie unter: 
sowie die Nutzungsbedingungen für Google Maps unter:
Zu den verarbeiteten Daten können u. a. IP-Adressen und Standortdaten gehören, die jedoch nur dann verarbeitet werden, wenn Sie die Ortungsfunktion in den Einstellungen Ihres Mobilgeräts aktiviert haben. Die Daten können in den USA durch Google verarbeitet werden.
Routing mit verknüpfter Navigationssoftware
Um Ihnen eine Navigation zur jeweiligen Ladestation zu ermöglichen, werden die Dienste des Kartenanbieters (z. B. Google Maps, Apple Maps), den Sie bevorzugt in Ihrem Mobilgerät verwenden, genutzt. Auf die Datenverarbeitung haben wir keinen Einfluss. 
Zur Nutzung dieser Funktion muss in den Einstellungen Ihres Endgeräts der Zugriff auf GPS-Daten durch die App aktiviert sein. Diese Einstellung können Sie jederzeit deaktivieren. Weitere Erläuterungen zu dem Anbieter finden Sie in der Anbieterinformation der genutzten Applikation. Sollten Sie die Ortung Ihres Standortes nicht aktiviert haben, kann das Routing nicht genutzt werden.
Einsatz von Analysetools
Wir verwenden die folgenden Technologien in unseren Apps:
Google Firebase
Wir verwenden die Technologie von Firebase in unserer App. Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. Dies ist eine Echtzeitdatenbank, mit der sich Echtzeitinformationen in die App einbetten lassen, um die Benutzeraktivität in der App im Hinblick auf die App-Optimierung besser zu verstehen. Dazu verwenden wir auch andere Funktionen von Firebase, die eine bessere Benutzernavigation und Auswertung von Absturzursachen in der App ermöglichen.
Firebase Analytics ermöglicht die Analyse der Nutzung unserer Dienste. Firebase Analytics erfasst die Informationen über die Nutzung unserer App, überträgt diese an Google und speichert sie dort:
  • Anzahl der Nutzer und Sitzungen
  • Sitzungsdauer
  • Betriebssysteme
  • Gerätemodelle
  • Region
  • Erstmalige Starts
  • App-Ausführungen
  • App-Updates
Firebase Crash Reporting dient dazu, die App stabil zu halten und zu verbessern. Die Informationen über die verwendeten Geräte und die Nutzung unserer App werden gesammelt, z. B. ein Zeitstempel, wann die App geöffnet wurde und wann der Absturz aufgetreten ist. Damit können wir Probleme diagnostizieren und beheben. Mehr Informationen zur Funktionsweise von Crashlytics finden Sie hier:
Datenerfassung - Firebase-Hilfe (google.com)
Firebase Data Processing and Security Terms (google.com)
Firebase Remote Config ermöglicht die Konfiguration der App-Einstellungen, sodass wir die App auf den Benutzergeräten, auf denen sie installiert ist, ändern können, ohne dass der Benutzer sie nach jeder Änderung vollständig über den App-Store neu installieren muss. Die von Firebase erhobenen Daten können an Google Server in den USA gesendet und dort verarbeitet werden. Weitere Informationen zur Funktionsweise der Remote-Konfiguration finden Sie hier: https://firebase.google.com/products/remote-config
Weitere Informationen finden Sie in der Firebase-Datenschutzrichtlinie unter https://www.firebase.com/terms/privacypolicy.html
Datenerhebung durch Google
Für Android: Bei Verwendung der App in Android kann Google Daten über die Nutzung der Anwendung sammeln und mit Ihrer Android-Werbe-ID verbinden und diese Daten mit anderen Daten verknüpfen, die von Apps, Websites usw. anderer Unternehmen erfasst und zu Werbezwecken verwendet werden. Wir können solche Google Einstellungen nicht beeinflussen, da sie auf Android-Betriebssystemebene erzwungen werden.
Für iOS: Bei der Nutzung der App haben wir „mit Dritten teilen“ deaktiviert, um Ihre Apple-Advertisement-ID, die sogenannte IDFA, zu erfassen. Wir haben standardmäßig alle Datenfreigabeoptionen in jedem Software-Entwicklungskitt deaktiviert, das zur Entwicklung dieser App verwendet wird.
Wir verwenden die von Google Firebase gesammelten Daten zur Analyse des Nutzergruppenverhaltens (anonymisierte Statistik), nicht jedoch des individuellen Verhaltens. Wir geben gesammelte Daten nicht zu Benchmarking-Zwecken, für technische Supportdaten oder an Google-Spezialisten (Google Marketing-Spezialisten und Google Sales-Spezialisten) weiter.
Die automatische Löschung wird von Google im Anschluss an folgende Aufbewahrungsfristen ausgelöst: https://firebase.google.com/support/privacy
Wir setzen die Google-Dienste (Google Maps and Google Firebase) nur mit Ihre Einwilligung ein. Ihre Einwilligung umfasst dabei auch gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO die Übermittlung an bzw. Datenverarbeitung durch Dienstleister in Drittländern, z.B. USA, die kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau aufweisen. Sofern personenbezogene Daten (bspw. IP-Adressen) dorthin übermittelt werden, besteht das Risiko, dass dortige Behörden diese verarbeiten und Ihre Betroffenenrechte nicht durchgesetzt werden könnten. 
Wenn Sie die Google-Dienste in unserer App deaktivieren und die Erhebung von Nutzungsdaten für Webanalysezwecke verhindern möchten, bitte deinstallieren Sie diese App. Leider kann unsere App ohne Google-Dienste nicht ordnungsgemäß funktionieren.
Grafana
Grafana ist eine Analyse- und interaktive Visualisierungsweb-Anwendung. Sie bietet Diagramme, Grafiken und Warnungen für das Web, wenn sie mit unterstützten Datenquellen verbunden ist. Wir verwenden sie, um unsere Logs (Protokolle) zu analysieren, um die Aktivitäten in der App und die Nutzung unserer Dienste besser zu verstehen. Dies ist ein technisches/funktionelles Tool für anonymisierte Statistiken. Sie können es nicht deaktivieren. Es trägt dazu bei, die Leistung unserer App für betriebliche Zwecke anzuzeigen. Die Logs werden nach 90 Tagen automatisch entfernt.
Weitere Informationen finden Sie in der Grafana-Datenschutzrichtlinie unter:https://grafana.com/legal/privacy-policy/
Anbieter: Raintank Inc., dba Grafana Labs
Usabilla
Zum Zwecke der Erfassung von Kundenfeedback verwenden wir das Usabilla-Cookie.
Mit Usabilla bitten wir um Ihre Meinung, die wir zur Verbesserung unserer Dienstleistungen verwenden. Usabilla gibt keine Daten an Dritte weiter.
Anbieter: Usabilla B.V., Rokin 16, 1012 KR, Amsterdam,  Niederlande. Muttergesellschaft: SurveyMonkey.
Weitergabe personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten können beauftragten Dienstleistern übermittelt werden, die in unserem Auftrag handeln, um die personenbezogenen Daten ihrem ursprünglich zugrunde liegenden Zweck entsprechend weiterzubearbeiten, zum Beispiel um die vertraglich vereinbarten Dienstleistungen oder den technischen Support zu erbringen. Beauftragte Dienstleister sind von uns mittels gesetzlich vorgesehener Vereinbarungen (Art. 28 DSGVO) vertraglich verpflichtet, personenbezogene Daten nur zum vereinbarten Zweck zu verwenden oder Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne unsere Genehmigung an andere Parteien weiterzugeben, es sei denn, dies ist gesetzlich erforderlich. Zur Bereitstellung der Services im Zusammenhang mit der App bedienen wir uns u. a. des folgenden externen Dienstleisters, um Ihre Daten zu verarbeiten:
Kartendienste wie Google Maps und Apple Maps;
Cloud IT-Dienstleister, wie Microsoft Azure;
Zahlungsdienstleister, wie Adyen B. V.;
Analysedienste, wie Google Firebase oder Grafana.
Wir geben Ihre Daten bekannt, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind (z. B. Polizei, Datenschutzbehörde, bei vorrangigen Rechtsvorschriften) oder wenn eine solche Weitergabe erforderlich ist (z. B. Rechtsanwälte, Gericht).
Datensicherheit
Ihre personenbezogenen Daten werden aus der InCharge-App verschlüsselt mittels eines sicheren Übertragungsprotokolls (TLS) über das Internet übertragen. Wir sichern unsere InCharge-App, Website und sonstigen Systeme regelmäßig durch technische und organisatorische Maßnahmen vor Zugriff, Verlust, Zerstörung oder Veränderung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.
Speicherdauer von personenbezogenen Daten
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten und die oben genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist. Aus Sicherheitsgründen werden Ihre Log-in-Daten alle 90 Tage gelöscht und Sie müssen sich erneut anmelden. Sobald ein Nutzer die App löscht, werden seine hinterlegten Profilinformationen deaktiviert und seine personenbezogenen Nutzerdaten nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen gelöscht. Sobald Ihre personenbezogenen Daten für die Vertragserfüllung nicht mehr benötigt werden und gesetzliche Aufbewahrungsfristen verstrichen sind, werden Ihre Daten routinemäßig gelöscht. Ihre gesetzlichen Rechte auf Speicherung, Löschung oder Sperrung bleiben unberührt. Wenn Sie die App als Gastbenutzer benutzen, löschen wir Ihre Daten routinemäßig, wenn der letzte Zugriff vor mehr als 12 Monaten war. Ihre bevorzugten Ladestationen können Sie manuell jederzeit löschen oder wir werden diese routinemäßig löschen, wenn der letzte Zugriff vor mehr als 12 Monaten erfolgte.
Links zu anderen Websites
Die InCharge-App enthält zum Zahlen per Kreditkarte an der Ladesäule Verknüpfungen zu Websites von Drittanbietern oder verbundenen Unternehmen. Wenn Sie diese Verknüpfung nutzen, verlassen Sie die App der InCharge AB und somit auch den Gültigkeitsbereich dieser Datenschutzerklärung. Für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen durch diese anderen Betreiber ist InCharge AB nicht verantwortlich. Die Verantwortung obliegt ausschließlich dem jeweiligen Website-Betreiber.